Sie erinnern sich noch? Damals saß Ihre komplette Belegschaft im Büro am Arbeitsplatz. Und das Geschäft lief rund, Prozesse waren eingespielt, die Servicequalität passte. Diese Vergangenheit wird auch die neue Zukunft sein: Nach der Sommerpause sollen alle (die das wollen) geimpft sein. Viele wollen dann zurück ins Büro, wollen Kollegen treffen, wollen im Team arbeiten und gemeinsam Höchstleistungen schaffen. Ist Ihre Arbeitswelt darauf vorbereitet?

Viele Maßnahmen, die wir in den vergangenen Wochen und Monaten umgesetzt haben, passen auch in die Arbeitswelt nach der Pandemie. Sie helfen, die Belegschaft langfristig gesund zu erhalten. Geringere Krankenstände in der Zukunft bei den üblichen Erkältungswellen sind die Folge. Und: Gesundheitsfördernde Büros kommen auch bei den Mitarbeitenden an. Wer jetzt in Gesundheitsschutz investiert, investiert ganz massiv in Bindung und Arbeitgebermarke.

Langsam kristallisiert sich in den meisten Unternehmen heraus, wie hoch die Remote-Quote in der Zukunft sein wird. Flächen können verkleinert oder anders genutzt werden. Auf dieser Basis muss jetzt eine Organisations- und Bauanalyse Klarheit liefern über die Anforderungen an die Arbeitswelt der Zukunft. Dort, wo Handlungsbedarf herrscht, kann dann angesetzt werden – in der Reduzierung von mittlerweile überflüssigem Stauraum, durch Desksharing und andere Maßnahmen. So entsteht kurzfristig eine wertschätzende, wirtschaftliche und visionäre Arbeitswelt, die perfekt für die zurückkehrenden Teams gerüstet ist. Eine Arbeitswelt mit Perspektive.

Starten Sie jetzt mit einem ersten Gespräch: 30 Minuten mit Michael Stüve, die sich lohnen.