Haben Sie sich gleich am 6. Oktober 2020 nach der Veröffentlichung einer der ersten Studien zur Wirkung handelsüblicher mobiler Luftreiniger aus dem Consumer-Segment einige dieser Geräte für wenige Hundert Euro ins Büro gestellt? Oder haben Sie sich beim Lesen dieser Studie der Uni Frankfurt gefragt, ob diese Geräte für den gewerblichen Einsatz eigentlich zugelassen oder wenigstens geeignet sind? Oder haben Sie die Arbeitsstättenverordnung und hier insbesondere die Technische Regel ASR A3.5 im Kopf? Sie wissen schon, die zur Raumtemperatur… Und wie war das noch mit den HEPA-Filtern. Reicht die Klasse 13 oder müssen es 14 oder 15 sein. Oder doch lieber eine UV-Desinfektion der Raumluft?

Diese Materie ist komplex, einfache Lösungen können funktionieren, müssen aber nicht. Wer sich zum Beispiel diese Consumer-Raumluftfilter ins Büro gestellt hat, wundert sich spätestens seit einigen Tagen, dass die einen ordentlichen Geräuschpegel erzeugen. Denn die Pollen-Saison hat angefangen. Das bedeutet mehr Partikel in der Raumluft, mehr Arbeit für die Filtersysteme. Nun könnte man natürlich mit mehr Akustik-Maßnahmen gegensteuern – und noch einmal Geld investieren.

Dass die einzelnen Maßnahmen voneinander abhängen und Wechselwirkungen entfalten, die sorgfältig bedacht werden müssen, zeigen wir seit vielen Jahren in unserer HCD Matrix. Luftfilteranlagen sind sicherlich ein ganz wichtiger Bestandteil, um das Infektionsgeschehen in Büroflächen zu minimieren. Doch ihr Einsatz muss Teil eines ganzheitlichen Konzepts sein. Vielfach sind Klimaanlagen vorhanden, die leicht und schnell nachgerüstet werden können. Manchmal können punktuell einzelne Geräte eingesetzt werden, und einen hohen Wirkungsgrad erzielen. Raumluftfilter mit Wärmerückgewinnung sind sogar energetisch effizient und sparen wirksam Heizkosten.

Jede Lösung muss individuell auf die Immobilie, die vorhandene technische Gebäudeausrüstung und die Nutzung der Räume abgestimmt sein. Und jede Lösung muss die Auswirkungen auf andere Faktoren wie Lärmbelastung oder Raumtemperatur berücksichtigen. Und genau dafür bieten wir mit unserer Corona-Orientierungshilfe einen schnellen Einstieg: In einem 30-minüten Telefonat profitieren Sie unmittelbar von unseren Erfahrungen aus vielen Projekten der vergangenen Monate. Sichern Sie sich gleich einen Termin.

Jetzt Termin vereinbaren!

Noch eine Stilblüte, die die Abhängigkeit der einzelnen Gewerke anschaulich zeigt: Luftreiniger sind verfügbar, nur das Stromnetz der Berliner Bruno-H.-Bürgel-Grundschule ist für die Last mehrerer Geräte im parallelen Betrieb überhaupt nicht ausgelegt. Schade für die Betroffenen, weil nicht von Beginn an das große Ganze bedacht wurde. Solche Fehler können Sie vermeiden.